Sport

Sport für alle – Hürden müssen weg!

18. Mai 2017

Heute behandelten wir im Plenum meinen Antrag „Sport für Menschen mit Behinderungen (Behindertensport)“ (Parlaments-Drucksache 6/9219).

Wir müssen feststellen, dass auch in Sachsen die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Sport nicht gewährleistet ist. Daher haben wir diesen Antrag gestellt. Der Landessportbund stellt sich den Herausforderungen. Anfang Mai erschien z.B. ein Leitfaden zur Inklusion im Sport, und am vergangenen Wochenende fand in Leipzig der Talenttag im Sport für Talente mit Handicap statt. (mehr …)

os jogos estão acabados – Olympia 2016 ist Geschichte

23. August 2016

Die Olympischen Spiele in Rio sind beendet, was bleibt sind Freude bei den einen und Enttäuschung bei anderen. Trotz des insgesamt durchwachsenen Ergebnisses freue ich mich für alle Sportlerinnen und Sportler. Sächsische Athletinnen und Athleten bringen dreimal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze mit nach Hause und 17 mal platzierten wir uns in den top ten. Ich gratuliere allen, die auch für sich persönlich einen Erfolg, unabhängig von einer Medaille feiern konnten. Die Olympischen Spiele sind aber auch ein Gradmesser für das Funktionieren der Sportförderstruktur und den Stellenwert des Sports in einer Gesellschaft. Der DOSB hat bereits angekündigt, tiefgreifende Reformen in Angriff zu nehmen. Es bleibt abzuwarten, was dies konkret für die Sportlerinnen und Sportler bedeutet. Alle Beteiligten, gerade auch die Landessportbünde müssen mitgenommen werden.

Sportlicher Erfolg fängt schon weit vor dem Spitzensport an. (mehr …)

Russische Mannschaft bei Olympia – ein gutes Zeichen

25. Juli 2016

Ich begrüße außerordentlich die Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees, dass Russland mit einer eigenen Mannschaft an den Olympischen Spielen in Rio teilnehmen darf. Das IOC hat Augenmaß bewiesen und nicht alle Sportlerinnen und Sportler in Sippenhaft für Verfehlungen der russischen Politik, von Sportfunktionären und unfairen Sportlerinnen und Sportlern genommen. Das Verfahren, dass nun alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Fachverbände nachweisen müssen, dass sie „sauber“ sind, ist kompliziert aber meines Erachtens der einzig gangbare Weg. Es bleibt jetzt nur zu wünschen, dass wir faire, möglichst dopingfreie Sommerspiele erleben werden und das Vertrauen in die echten Leistungen unserer Athletinnen und Athleten wieder gefunden wird.

Bob-WM 2020 in Altenberg – Aller guten Dinge sind drei.

13. Juni 2016

Mit großer Freude habe ich die Entscheidung des Weltverband IBSF zur Vergabe der WM 2020 aufgenommen.

Die Vergabe der Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften 2020 an Altenberg ist ein wichtiges und richtiges Signal für die Zukunft der Region.

Sie bestätigt die Entscheidungen im Kreistag Sächsische Schweiz  – Osterzgebirge, in die Zukunft des Spitzensportstandortes Altenberg zu investieren und so dauerhaft für eine Perspektive der ganzen Region zu sorgen. Dass das Team rund um Matthias Benesch fähig ist ein guter Gastgeber zu sein, bewiesen sie mehrfach in der Vergangenheit. Jetzt gilt es die nächsten vier Jahre zu nutzen, um 2020 eine gute Weltmeisterschaft und einen top Sportstützpunkt Altenberg den internationalen Gästen präsentieren zu können.

Sächsische AfD-Politikerin gegen Mesut Özil – Statement von Kersten Spiegel der Ressentiments ihrer Partei

31. Mai 2016

In der Zeitung „DIE WELT“ lies sich die Sächsische AfD Abgeordnete Kersten über den Deutschen Fußball-Nationalspieler Mesud Özil aus.

Nun ist Mesut Özil in das Visier der vermeintlichen deutschen Patrioten geraten. Die AfD kann es nicht ertragen, dass der Sport im Gegensatz zu anderen Bereichen der Gesellschaft ein positives Beispiel für gelungene Integration sein kann.

Die AfD, die unsere Werte und das Grundgesetz in Gefahr sieht, ist selbst die größte Gefahr dafür. Elementare Werte, wie beispielsweise die Religionsfreiheit, werden mit Füßen getreten. Es ist scheinheilig, wenn die AfD und ihre Anhänger unsere Fußballnationalmannschaft beklatschen, aber einzelne Spieler Opfer deren rassistischer Einstellung werden.  (mehr …)

Finanzierung sichern – Sport ist keine Verschiebemasse für andere Aufgaben

19. Mai 2016

Der Landesportbund Sachsen (LSB) warnt in seiner heutigen Mitteilung „In Sorge um erfolgreichen Weg der Sportförderung“ davor, die Sportförderung könne in der bevorstehenden Debatte zum Doppelhaushalt 2017/18 durch die Staatsregierung vernachlässigt werden. Der LSB beziffert den Bedarf an Sportfördermitteln im kommenden Doppelhaushalt auf 50 Millionen Euro.

Wir unterstützen den Landessportbund und teilen seine Bedenken. Wir fordern die Staatsregierung und insbesondere Finanzminister Unland auf, diesen Hilferuf ernst zu nehmen und den Weg für eine angemessene Finanzierung der Sportförderung frei zu machen. Es wird der Bedeutung des Sports nicht gerecht, dass stets um jeden Euro gekämpft werden muss!   (mehr …)

Im sächsischen Fußball geht es weiter bergauf

09. Mai 2016

Nach dem verdienten Aufstieg von Dynamo Dresden in die zweite Bundesliga gibt es in Sachsen noch weitere Erfolgsmeldungen. Gemeinsam mit den Schwarz-Gelben verlässt Erzgebirge Aue die Dritte Liga. Wer hätte es gedacht, dass die Veilchen den Wiederaufstieg in nur einer Saison hinbekommen. Reißaus vor diesen beiden Mannschaften nahm RB Leipzig. Nun weiß ich, dass dieser Verein nicht bei Allen beliebt ist, doch können wir uns freuen, dass es in Sachsen endlich wieder eine Mannschaft in der ersten Bundesliga gibt – ein nicht unerheblicher Imagefaktor, der unserem Bundeland mehr als gut tut.

Nächster Dresdner Erfolg – DSC Schmetterlinge sind erneut Deutsche Meisterinnen

03. Mai 2016

Das, worauf Dynamo wohl leider noch eine wenig warten muss, haben die Schmetterlinge des DSC geschafft – zum dritten Mal hintereinander, sind unsere Mädels Deutsche Volleyballmeisterinnen geworden. Ich gratuliere ganz herzlich zum Tripel und bin mir sicher, dass es auch zur vierten Meisterschaft reichen wird, auch wenn Quadrupel dann schon nicht mehr so schön klingt ;-).

2. Liga – verdient!

19. April 2016

Für Dynamo heißt es jetzt wieder: „2. Liga“, denn dort gehören wir (bis zur 1. Liga 😉 )hin. Ich freue mich über den verdienten Aufstieg unserer Mannschaft. Die Jungs haben eine hervorragende Saison gespielt. Nun heißt es, gegen die neuen Gegner zu bestehen und sich sicher im Mittelfeld zu positionieren. Ich drücke auf jeden Fall  weiterhin live im Stadion die Daumen.

Ein gutes Zeichen für den Leistungssport in Altenberg

05. April 2016

Never ending Story Altenberg

Wir haben im Kreistag schon oft auf die Bedeutung des Spitzensportstandortes Altenberg für die gesamte Region, für unseren Landkreis und auch für Sachsen hingewiesen. Immer wieder hat sich der Landkreis dazu bekannt und nicht zuletzt viel Geld in die Hand genommen, um Bobbahn, Gymnasium und Sportstätten fit zu machen.

Es lag uns eine weitere Vorlage zur Beschlussfassung vor, die den Neubau des Leistungssportzentrums am Standort Schellerhauer Weg vorsieht. Die Schaffung von konkurrenzfähigen und modernen Trainingsbedingungen sind für den Spitzensportstandort Altenberg von essentieller Bedeutung. Wir sind nicht allein auf der Welt und die Konkurrenz um Stützpunkte des Leistungssports schläft nicht. (mehr …)