Sebastian Scheel geht nach Berlin – Rene Jalaß kommt

Unser bisheriger Parlamentarische Geschäftsführer und finanzpolitische Sprecher Sebastian Scheel wurde zum neuen Staatssekretär für Wohnen in Berlin berufen. Ich freue mich sehr für Sebastian, dass er diese neue Herausforderung in der Regierung geboten bekommen hat. Für uns in Sachsen ist sein Weggang natürlich ein Verlust von finanzpolitischer Kompetenz. Ich habe nun  die Aufgabe mich stärker als bisher in die finanzpolitische Debatte einzubringen und freue mich schon auf die ein oder andere Diskussion, die sonst Sebastian für uns geführt hat.

Sein Weggang hat aber auch dazu geführt, dass der Landtag ein Stück bunter geworden ist. Diese Woche wurde sein Nachrücker Rene Jalaß vereidigt. Standesgemäß trat dieser im bunten Pacman Anzug auf und gab einen Vorgeschmack, womit das Parlament in den nächsten Monaten zu rechnen hat. Ich wünsche ihm für seine Arbeit viel Erfolg und uns allen mit ihm ne Menge Spaß.

 

Hinterlasse ein Kommentar