Schlagwort: Homophobie

Kein Boykott von Sotschi

13. Februar 2014

Die Olympischen Spiele in Sotschi sind am Laufen und unsere Athletinnen und Athleten glänzen nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit tollen Leistungen, ganz im Gegensatz zu unseren bundesdeutschen Spitzenpolitikern.

Bei aller berechtigter Kritik an den Umständen der Spiele und der derzeitigen menschenrechtlichen Lage in Russland, haben es unsere Sportlerinnen und Sportler verdient, dass die Kanzlerin und der Bundespräsident ihnen auch vor Ort die Daumen drücken. Der Bundestag debattierte heute dieses Thema im Rahmen eines Antrages der Grünen, bei dem mein Kollege André Hahn aus Gohrisch seine erste Bundestagsrede zu diesem Thema hielt.

Hier das Video dazu:

Coming-Out von Hitzlsperger

08. Januar 2014

Als erster deutscher Profifußballer hat sich Thomas Hitzlsperger nun als homosexuell geoutet. „Ich äußere mich zu meiner Homosexualität, weil ich die Diskussion über Homosexualität unter Profisportlern voranbringen möchte“… so der Sportler in der „Zeit“. Ich haben höchsten Respekt vor diesem Schritt. Diskriminierung egal welcher Art und Weise hat im Fußball nichts zu suchen. Die sexuelle Orientierung sagt nichts über sportliche Leistung aus. Ich hoffe, dass sich andere ein Beispiel an Hitzlsperger nehmen, das Versteckspiel beenden und so leben, wie sie es möchten. Ich hoffe auch, dass dieses Outing ein wenig dazu beiträgt, die nach wie vor zum Teil homophobe Einstellung bei wichtigen Sportfunktionären zu „kurieren“. (mehr …)

Die Ausstellung „Tatort Satdion“ geht in die zweite Runde

18. September 2012

Einschlägige Bekleidungsmarken, diskriminierende Symboliken, Affenlaute -Fußball im Stadion ist nicht nur Sommermärchen. 2001 wurde die Ausstellung Tatort Stadion vom Bündnis Aktiver Fußballfans (BAFF) entwickelt und seitdem an fast zweihundert Orten gezeigt. Es hat sich viel getan in der Zwischenzeit. Diskriminierung wird von vielen Vereinen und Fans mittlerweile als Problem wahrgenommen und angegangen. Dennoch werden in deutschen Stadien nach wie vor allwöchentlich AusländerInnen beschimpft, antisemitische und antiziganistische Gesänge angestimmt oder Homosexuelle verunglimpft. (mehr …)

Diskriminierung im Sport – Homophobie, Sexismus und Rassismus

07. Juli 2011

Podiumsdiskussion Diskriminierung im SportEs ist noch gar nicht lange her, da wusste ich mit dem Begriff Homophobie nichts anzufangen. Als Sportpolitikerin bekam ich jedoch schnell Nahhilfe, und zwar auf dem Fußballplatz, mit „schwulen“ Pässen“ und dem Schiri, der „schwulen Sau“.

Diskriminierung, Homophobie und Sexismus sind auf deutschen Fußballplätzen keine Seltenheit. Das mehr öffentlich zu machen und vor allem die Sportvereine dafür zu sensibilisieren, lud unsere Fraktion zur Podiumsdiskussion in den Landtag ein. (mehr …)