Schlagwort: Nazis

Freital und der braune Dreck

28. April 2016

Leugnen bringt nichts. Spätestens seit dem GSG9 Einsatz und den Ermittlungen wegen Gründung einer terroristischen Vereinigung gegen Ftl. 360 ist Freitals Ruf komplett hinüber. Nun dachte ich, dass ein Teil der Idioten in Haft und der Rest vielleicht aufgewacht oder wenigsten ruhig ist. Doch weit gefehlt. Heute mussten wir leider wieder feststellen, dass unser Büro sowie zwei Rathäuser in Freital Opfer von Farbattacken geworden sind. Das hat nichts mit politischer Auseinandersetzung zu tun. Wer hier noch leugnet, dass antidemokratisches Denken in größeren Teilen der Bevölkerung verankert ist, hat die letzten Wochen verschlafen.

DIE LINKE. Sachsen zählte seit Jahresbeginn insgesamt 27 Übergriffe und Bedrohungen von Büros, Parteieigentum, Privatwohnungen und Mitgliedern der LINKEN. Darunter fanden sich allein 23 Sachbeschädigungen, 21 davon an Abgeordnetenbüros. Schwerpunkt der Taten bildete der Landkreis Sächsische Schweiz / Osterzgebirge mit 11 gemeldeten Vorfällen. In Freital ist es bereits das fünfte Vorkommnis in diesem Jahr.

Nicht lange fackeln – Mobilisierungsveranstaltung für die Proteste am 13. Februar in Dipps

01. Februar 2013

Kein Ereignis in Dresden hat eine solche mediale und zivilgesellschaftliche Aufmerksamkeit wie der jährliche 13. Februar. An diesem Tag und dem darauf folgenden Wochenende marschieren tausende Nazis durch die Stadt. In den letzten Jahren hat sich allerdings auch eine Kultur des Protestes gebildet. Viele Menschen nehmen es nicht mehr hin, dass Nazis aus Deutschland und ganz Europa nach Dresden kommen, um dort ihr revanchistisches, rassistisches und mörderisches Weltbild auf die Straße zu tragen.

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder mobilisieren, um gemeinsam mit möglichst vielen Menschen den Nazis entgegenzutreten. Dabei stellen wir uns auch die Frage, warum sich gerade in Dresden eine solches Nazihighlight entwickeln konnte. Gibt es Anknüpfungspunkt für die Nazis, die ihnen dieses Spektakel ermöglichen? Welche Rolle spielt die regionale und die sächsische Politik? Und: was bedeutet eigentlich „Sächsische Demokratie“?

Ich lade dazu am 06.02.2013 18 Uhr in mein Bürgerbüro  auf der Herrengasse 20 in Dippoldiswalde

Als Referenten konnten wir den Historiker Richard Stoenescu gewinnen.

Kein Platz für Nazis – Gegendemo am 02.11. in Pirna

23. Oktober 2012

Wir protestieren gegen die sogenannte „Apfel-Tour“ der Sächsischen NPD in Pirna. Die Nazis wollen am 02.11. ab 10:00 Uhr im Pirnaer Friedenspark eine Kundgebung abhalten. Deren Motto ist dabei „Einmal Sachsen und zurück – Asylmissbrauch und Islamisierung“. Im speziellen wollen die Nazis in Pirna gegen die dezentrale Unterbringung von Asylsuchenden protestieren. Wir nehmen das nicht hin … wir sagen:
Nazis raus! & Asyl ist Menschenrecht!

Wir rufen alle auf, an der Gegendemonstration am 02.11. von 09:30 bis 12:30 auf den Dohnaischen Platz in Pirna teilzunehmen!

Aussteiger aus der rechten Szene spricht in Wilsdruff

10. Oktober 2012

Am kommenden Mittwoch, den 17.Oktober 2012 wird ein „Aussteiger aus der rechten Szene“ in Wilsdruff zu Gast sein.
Die Veranstaltung, welche um 18.00 Uhr im Kleinbahnhof Wilsdruff beginnt, ist kostenfrei.
Organisiert wird sie vom Pro Jugend e.V., in Zusammenarbeit mit der AG gelebte Demokratie in Wilsdruff.

(mehr …)

Mobilisierungskonferenz gegen die Naziaufmärsche im Februar in Dresden

17. Januar 2012

Auch in diesem Jahr veranstalten wir wieder zusammen mit der linksjugend [‘solid] Sächsische Schweiz – Osterzgebirge und AKuBiZ e.V. eine Mobilisierungskonferenz zur Planung der Aktionen gegen den Nazi-Aufmarsch im Februar 2012 in Dresden, die am 19.01.2012 ab 18 Uhr in meinem Büro auf der Herrengasse 20 in Dippoldiswalde stattfindet.

Es wird Infomaterial des Aktionsbündnisses gegen die rechten Aufmärsche sowie Vorträge von Gastreferenten geben.

Wir rufen alle Jugendlichen und diejenigen, die gemeinsam mit den jungen Menschen gegen die Nazis protestieren wollen auf, sich am 19.01.2012 an der Mobilisierungskonferenz zu beteiligen.