Schlagwort: Ringen

Ringen ist und bleibt olympisch

08. September 2013

Ich begrüße außerordentlich die Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees, dass Ringen weiterhin im Olympischen Reigen verbleibt. Es ist dem Engagement der vielen Sportlerinnen und Sportler sowie der Funktionäre zu verdanken, die unermüdlich für Ihren Sport gekämpft und Veränderungswillen gezeigt haben. (mehr …)

Etappensieg für die Ringer

30. Mai 2013

Ich begrüße die gestern Abend in St. Petersburg von der Exekutive des IOC getroffene Entscheidung, dem Ringen die Chance zu geben, im Kanon der olympischen Sportarten zu verbleiben. Im September kann die traditionsreiche Sportart vor der IOC-Exekutive noch einmal für sich werben und damit weiterhin olympisch bleiben. (mehr …)

Daumen drücken für die Ringer

28. Mai 2013

Morgen können die Ringer eine wichtige Hürde im Rennen um den Olympiaverbleib nehmen. In St. Petersburg wird entschieden, welche Sportarten auf die Kandidatenshortlist kommen und welche schon jetzt aus dem Rennen fallen. Die Arbeit, die die Ringer in den letzten Monaten geleistet haben kann sich sehen lassen. Von allen Seiten wird dieser Traditionssport unterstützt, auch wenn es der Sächsische Landtag nicht geschafft hat, sich gemeinsam dafür einzusetzen und es auch bei der CDU bei Lippenbekenntnissen geblieben ist. Da waren die Kollegen in Berlin fortschrittlicher. Sowohl der Innen- als auch der Finanzminister kämpfen an der Seite der Ringer. Ich drücke die Daumen, dass sich die Arbeit gelohnt hat und morgen Ringen einen Schritt weiter ist.

Antrag Ringen im Plenum – Koalition gefangen in der eigenen Ideologie

18. April 2013

Leider wurde heute im Landtag der Antrag zur Unterstützung der Ringer für den Verbleib bei Olympia abgelehnt. CDU und FDP konnten nicht über ihren schwarz-gelben Schatten springen und einem Antrag der Linken im Sinne der Sportlerinnen und Sportler in unserem Land zustimmen. Die Koalition betonte, dass mit unserem Antrag die Unabhängigkeit des Sports gefährdet würde und der Landtag ohnehin keine Entscheidungsgewalt über die Olympia-Teilnahme von Sportarten hat. Darum sollte es aber auch nicht gehen. Der Sächsische Landtag hätte gut daran getan, ein geschlossenes Signal auszusenden, dass wir zu unseren Sächsischen Ringerinnen und Ringern stehen, nicht mehr und nicht weniger. Es ging bei unserem Antrag um ein Zeichen und um eine moralische Unterstützung, die nun aufgrund ideologischer Engstirnigkeit verwehrt wurde. (mehr …)

Sportliche Plenarsitzungen im April

17. April 2013

Heute starten die Plenarsitzungen für den Monat April. Diesmal diskutieren wir zwei sportpolitische Themen. Am Mittwoch ist der Entwurf des Sportfördergesetzes der SPD als TOP 5 sowie der gemeinsame Änderungsantrag der SPD und LINKE zu diesem Gesetz auf der Tagesordnung. Am Donnerstag debattieren wir ebenfalls an 5. Stelle der Tagesordnung über meinen Antrag zur Beibehaltung des Ringersports im olympischen Programm. Verfolgt werden kann die Debatte über die Homepage des Landtages.

Ringen als olympische Sportart erhalten – LINKE fordert sächsischen Innenminister mit Antrag zum Handeln auf

26. März 2013

Dass die sächsische Union die Ringer in ihrer Kampagne für den Erhalt ihrer Zweikampfsportart als eine olympische Disziplin unterstützt, begrüße ich. DIE LINKE wird aus genau dem Grunde einen Antrag im Parlament zur Debatte stellen. Einen entsprechenden Antrag haben wirheute in den parlamentarischen Geschäftsgang gegeben.

Darin fordern wir den sächsischen Innenminister als den obersten Sportpolitiker des Landes auf, in der Sache tätig zu werden und sich mit seinen Innenministerkollegen für das Ringen als olympische Sportart einzusetzen und die Ringer in dem Bemühen, den Ringkampf zu erneuern, finanziell zu unterstützen. (mehr …)

Olympia-Aus für Ringen unverständlich

13. Februar 2013

Die Ankündigung des IOC Ringen ab den Spielen 2020 aus dem olympischen Programm zu nehmen, ist für mich vollkommen unverständlich. Es handelt sich dabei um eine olympische Kerndisziplin, die nicht nur seit Beginn der Spiele der Neuzeit ein fester Bestandteil des Programms ist, sondern auch bereits in ähnlicher Form bei den antiken Spielen durchgeführt wurde. (mehr …)