Schlagwort: Sport

Finanzierung sichern – Sport ist keine Verschiebemasse für andere Aufgaben

19. Mai 2016

Der Landesportbund Sachsen (LSB) warnt in seiner heutigen Mitteilung „In Sorge um erfolgreichen Weg der Sportförderung“ davor, die Sportförderung könne in der bevorstehenden Debatte zum Doppelhaushalt 2017/18 durch die Staatsregierung vernachlässigt werden. Der LSB beziffert den Bedarf an Sportfördermitteln im kommenden Doppelhaushalt auf 50 Millionen Euro.

Wir unterstützen den Landessportbund und teilen seine Bedenken. Wir fordern die Staatsregierung und insbesondere Finanzminister Unland auf, diesen Hilferuf ernst zu nehmen und den Weg für eine angemessene Finanzierung der Sportförderung frei zu machen. Es wird der Bedeutung des Sports nicht gerecht, dass stets um jeden Euro gekämpft werden muss!   (mehr …)

Landessportbund zu Gast in der Fraktion

14. Januar 2016

Am heutigen Tag hatten wir den Präsidenten und den Generalsekretär des Landessportbundes Sachsen zu Gast im Arbeitskreis III unserer Fraktion. Es ist bereits das zweite Treffen dieser Art allerdings in anderer Besetzung. Bereits in der 5. Legislaturperiode haben der ehemalige Generalsekretär Ulf Tippelt, der nun Direktor des IAT ist, sowie der leider verstorbene Präsident Eberhardt Werner über die Entwicklung im Sport in Sachsen berichtet. Nun in der 6. Legislaturperiode besuchten uns erstmals der neue Präsident Ulrich Franzen sowie Christian Dahms als neuer Generalsekretär. (mehr …)

Auszeichnungen über Auszeichnungen

12. Oktober 2015

In den letzten Wochen gab es für den sächsischen Sport einige Erfolgsmeldungen zu Verzeichnen. Ich gratuliere ganz herzlich der Sportjugend Bautzen und Tim Döke zur Auszeichnung mit den Sächsischen Bürgerpreis. Die Wasserspringer des Dresdner Sportclubs 1898, der Eisschnelllauf-Club Chemnitz, die Rennrodler des ESV Lokomotive Zwickau, der Judoclub Leipzig und die Radrennsportler des Sportclubs DHfK Leipzig  wurden jeweils mit dem mit 5.000 € dotierten Grünen Band für vorbildliche Nachwuchsarbeit ausgezeichnet.

Den ersten Platz bei den silbernen Sternen des Sports in Sachsen erhielten die Sportler der TSV Dittersbach e.V., die mit ihrer ehrenamtlichen Kinderferienarbeit  die Jury beeindruckt haben und nehmen nun am Bundeswettbewerb teil. Dafür drücke ich ihnen die Daumen und hoffe, dass Sachsen auch dort erfolgreich sein wird.

Grüne Bänder für sächsische Sportvereine

09. Juli 2015

Einen wahren Bänderregen erlebten sächsische Sportvereine am heutigen Tag. Gleich sechs mal wurde das Grüne Band des DOSB für hervorragende Nachwuchsarbeit nach Sachsen verliehen. Die Wasserspringer des Dresdner Sportclubs, die Rodler des ESV Lok Zwickau, die Eisschnellläufer und Speedskater des ESC Chemnitz, den Judoclub Leipzig, die Nachwuchs Radrennsportler des SC DHfK Leipzig und die Gewichtheber der SG Fortschritt Eibau erhalten jeweils 5.000 €. Ich gratuliere den Preisträgern und freue mich außerordentlich, dass vorallem das ehrenamtliche Engagement in Nachwuchsbereich honoriert wird. In vielen weiteren Vereinen, die diesmal nicht auserwählt wurden, wird diese Arbeit bestimmt ebenso geleistet. Ich wünsche mir von der Staatsregierung, dass auch die Politik ihre Verantwortung erkennt. Wir müssen mehr in den Nachwuchs investieren. Bereits jetzt gibt es in vielen Sportarten einen Mangel an Übungsleiterinnen und Übungsleitern. Wir müssen also Strategien finden, den Sport fit für die Zukunft zu machen.

Unsportlicher Angriff auf die Sportförderung

10. April 2015

Die Koalition widerspricht sich selbst und dem Koalitionsvertrag, der festlegt, dass die investive Sportförderung auf dem Niveau des letzten Doppelhaushaltes fortgesetzt wird. Stattdessen wurde sie im Regierungsentwurf halbiert und nun nur geringfügig korrigiert. Nach wie vor besteht in Sachsen ein Investitionsbedarf von mehr als 500 Millionen €, dies stellt die Koalition genauso wie der Landessportbund fest.

Es ist für mich daher unverständlich, weshalb die investive Sportförderung im aktuellen Haushalt trotz geringfügiger Nachbesserung durch die Koalitionsfraktionen erneut heruntergefahren wird. Der Sport war für Sachsen immer ein verlässlicher Partner. Gerade der Ministerpräsident hat keine Gelegenheit ausgelassen, sich mit sportlichen Erfolgen zu schmücken. Der Sport kann also auch zu Recht Verlässlichkeit vom Freistaat erwarten.  (mehr …)

Biathlonstützpunkt Altenberg erstmal gerettet

18. November 2014

Ich freue mich über die Nachricht, dass der Biathlonstützpunkt Altenberg vorerst eine Schonfrist erhalten hat. Nach Informationen aus dem Bundestag sagte das BMI zu, 1,35 Millionen Euro in die Sportanlagen zu investieren. Dafür müssen zukünftig die Trainerstellen vom Freistaat und dem Skiverband getragen werden. In zwei Jahren wird geschaut, wie sich Altenberg entwickelt hat und ob die Förderung weiterhin Sinn macht. Ich setze große Hoffnungen die die Investitionen in die Sportstätten. Wenn die Trainingsbedingungen optimiert werden, ist die Aussicht auf Nachwuchssportler in höheren Kaderklassen besser. Nun ist es Aufgabe des Sports diese zwei Jahre zu nutzen und zu beweisen, dass der Stützpunkt in Altenberg seine Berechtigung hat.

Zittau wurde als „Sportfreundliche Kommune“ ausgezeichnet

16. Mai 2014

Ich gratuliere herzlich meiner Heimatstadt Zittau zur Auszeichnung als „Sportfreundliche Kommune“, die durch Innenminister Markus Ulbig überreicht wurde. Gewürdigt wurde das Engagement sowohl für den Breiten- als auch den Leistungssport. Zittau nimmt seine Verantwortung für den Sport Ernst und investiert trotz angespannter kommunaler Haushaltslagen in ganz Sachsen überdurchschnittlich viel Geld in diesem Bereich.

In Brandenburg ist im Sport kein Platz für Parteiengezänk

06. März 2014

Wie schön wäre es doch, wenn bei uns so etwas möglich wäre: in Brandenburg brachten die Fraktionen LINKE, SPD und CDU gemeinsam einen Antrag mit dem Titel „Brandenburg – Land des Sports“ ein. So bekennt man sich fraktionsübergreifend zur Bedeutung und zur Finanzierung des Sports – Parteiideologie hat da keinen Platz. (mehr …)

Sport verbindet – mehr Sportlerinnen und Sportler denn je

05. März 2014

Der Sport ist in Sachsen weiterhin auf dem Vormarsch. Entgegen der allgemeinen Bevölkerungsentwicklung konnte der Landessportbund weiter Mitglieder gewinnen. Es freut mich zu hören, dass jetzt 611.345 Sportlerinnen und Sportler in insgesamt 4.533 Vereinen gemeldet sind. Damit hat sich die Zahl der Mitglieder seit 1990 mehr als verdopplet. Ich hoffe, dass dieser Trend noch eine Weile so anhalten und der Zuwachs in der Zukunft nicht nur in den Großstädten sondern auch im ländlichen Raum zu verzeichnen sein wird.

Neues System der Spitzensportförderung

16. Oktober 2013

Da bin ich mal gespannt – heute stellte der Diskuswerfer Robert Harting ein neues System zur Förderung von Spitzensportlern vor. Er kündigte für die Olympischen Spiele in Südkorea „…einen deutlichen Impact auf den Medaillenspiegel…“ an. Funktionieren soll das ganze über eine Sport- Internetlotterie. Sportlerinnen und Sportlern soll es mit dem Geld ermöglicht werden, ihren Sport finanziell etwas unabhängiger zu betreiben.

Ich würde mich sehr freuen, wenn der Plan aufgeht und wir den Sport jenseits des Fußballs oder der Formel 1 auf solidere finanzielle Füße stellen können. (mehr …)