Schlagwort: Veranstaltung

Nicht lange fackeln – Mobilisierungsveranstaltung für die Proteste am 13. Februar in Dipps

01. Februar 2013

Kein Ereignis in Dresden hat eine solche mediale und zivilgesellschaftliche Aufmerksamkeit wie der jährliche 13. Februar. An diesem Tag und dem darauf folgenden Wochenende marschieren tausende Nazis durch die Stadt. In den letzten Jahren hat sich allerdings auch eine Kultur des Protestes gebildet. Viele Menschen nehmen es nicht mehr hin, dass Nazis aus Deutschland und ganz Europa nach Dresden kommen, um dort ihr revanchistisches, rassistisches und mörderisches Weltbild auf die Straße zu tragen.

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder mobilisieren, um gemeinsam mit möglichst vielen Menschen den Nazis entgegenzutreten. Dabei stellen wir uns auch die Frage, warum sich gerade in Dresden eine solches Nazihighlight entwickeln konnte. Gibt es Anknüpfungspunkt für die Nazis, die ihnen dieses Spektakel ermöglichen? Welche Rolle spielt die regionale und die sächsische Politik? Und: was bedeutet eigentlich „Sächsische Demokratie“?

Ich lade dazu am 06.02.2013 18 Uhr in mein Bürgerbüro  auf der Herrengasse 20 in Dippoldiswalde

Als Referenten konnten wir den Historiker Richard Stoenescu gewinnen.

Fankulturen im Fußball zwischen Panikmache und notwendiger Konfliktschlichtung

01. November 2012

Passend zu den Vorkommnissen gestern kann ich diese beiden Veranstaltungen, an denen ich als Moderatorin mitwirken darf, allen, deren Herz für Fußball schlägt, ans Herz legen.

Diskussion / Vortrag
14.11.2012 | 19:00 Uhr
Haus an der Kreuzkirche, Dresden
Mit Gerd Dembowski, Sozialwissenschaftler, Kompetenzgruppe Fankulturen an der Universität Hannover und Thilo Alexe, Sächsische Zeitung, Mitautor: »Das Dresdner Stadion«; Tilo Kießling, sportpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Dresden; Torsten Rudolph, Fanprojekt Dresden e.V.; Moderation: MdL Verena Meiwald, sportpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag (mehr …)

Letzte Etappe der Dialogtour Fördermittelpolitik im Raum Dresden

04. Februar 2012

Am Freitag erreichte unsere Dialogtour den Raum Dresden.

Die Abgeordneten der Sächsischen Linksfraktion Cornelia Falken, Annekatrin Klepsch besuchten mit mir und der Europaabgeordneten Dr. Cornelia Ernst die Produktionsschule Moritzburg gGmbH. Die mit Hilfe des Europäischen Sozialfonds geförderte Schule bildet Jugendliche mit fehlenden schulischen oder beruflichen Abschlüssen und anderen Defiziten aus. Neben dem praktischen Arbeiten in den Werkstätten und Praktika wird in den Projekten auch fachspezifische Bildung und die Möglichkeit des Hauptschulabschlusses geboten.

Schwerpunkt des Gesprächs mit dem Leiter der Produktionsschule, Herrn Meis, sowie den Sozialpädagogen war neben den Erfahrungsberichten und Ergebnissen der Projektphase von 2008-2010 auch die Zukunft des Projektes unter den Bedingungen sinkender Fördermittel seitens der EU. (mehr …)

Dialogtour Fördermittelpolitik im Raum Leipzig

31. Januar 2012

Am Montag setzten wir mit der Europaabgeordneten Dr. Cornelia Ernst unsere Dialogtour zur „Zukunft der Fördermittelpolitik“ im Raum Leipzig fort.

Dazu besuchten wir die Osterland Agrar GmbH in Frohburg. Im Gespräch mit Vertretern der Landkreisverwaltung, der ILE-Regionalmanagements, des Landesbauernverbandes und Landwirten stellte sich schnell heraus, dass viele Reformvorhaben der Europäischen Union an der Lebenswirklichkeit vorbei gehen. So sollen Bauern deren außerlandwirtschaftliches Einkommen das Zwanzigfache der durch die EU zugewiesenen Direktzahlung übersteigt, von der Förderung ausgeschlossen werden. Dies trifft vor allem die ostdeutschen Großbetriebe deren Gesellschafter meist nur wenige Anteile halten und die Landwirtschaft lediglich „nebenbei“ betreiben. (mehr …)

Blaulichtmarkt in Dippoldiswalde – Ehrenamt verdient höchste Anerkennung

15. August 2011

Gern folgte ich der Einladung des Technischen Hilfswerkes Dippoldiswalde zum Blaulichtmarkt auf den Dippser Marktplatz. Ich war begeistert von den Präsentationen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Ich bekam auf eindrucksvolle Art und Weise vorgeführt, was sie leisten können und wie wenig Anerkennung diese Arbeit zumeist erfährt. (mehr …)

Diskriminierung im Sport – Homophobie, Sexismus und Rassismus

07. Juli 2011

Podiumsdiskussion Diskriminierung im SportEs ist noch gar nicht lange her, da wusste ich mit dem Begriff Homophobie nichts anzufangen. Als Sportpolitikerin bekam ich jedoch schnell Nahhilfe, und zwar auf dem Fußballplatz, mit „schwulen“ Pässen“ und dem Schiri, der „schwulen Sau“.

Diskriminierung, Homophobie und Sexismus sind auf deutschen Fußballplätzen keine Seltenheit. Das mehr öffentlich zu machen und vor allem die Sportvereine dafür zu sensibilisieren, lud unsere Fraktion zur Podiumsdiskussion in den Landtag ein. (mehr …)

Veranstaltung zur Gentechnik auf den Feldern des Landkreises

05. Oktober 2010

Wir laden am Mittwoch, den 20. Oktober 2010 ab 18 Uhr zur Diskussionsrunde: „Sächsische Schweiz-Osterzgebirge – ‚Insel‘ ohne Gentechnik?“ in den Gothischen Saal der Stadtbibliothek Pirna, Dohnaische Straße 76 ein. (mehr …)